Eine Lange Lebenszeit für deine Uhr ist mit einfachen Möglichkeiten für jeden sicherzustellen. Grundsätzlich sollte eine Armbanduhr vor Stößen, Magnetfeldern, Wasser, Chemikalien und starker Hitze geschützt werden.

Allgemeine Hinweise:

  • Lassen Sie die Uhr nur von einem Experten öffnen, um Schäden zu vermeiden
  • Am Gehäuse sollten Schäden umgehend beseitigt werden, denn nur so ist das Uhrwerk optimal geschützt
  • Die UV Strahlen der Sonne können dem Ziffernblatt Verfärbungen und Alterungen zufügen. Vermeiden Sie die Uhr zu lange der direkten Sonneneinstrahlung auszuliefern
  • Eine gut passende Uhr sollte zwischen Handgelenk und Armband ein Fingerbreit Abstand haben

Metallarmband:

  • Metallarmbänder sollten ausschließlich mit weichen und feinen Tüchern gereinigt werden, wie z.B. Mikrofaser.
  • Verwenden Sie keine Silberreinigungstücher, da die eventuell Putzkörner enthalten können und so zu Scheuerstellen und Kratzspuren führen können.
  • Benutzen Sie keine Metallreiniger oder andere aggressiven Reinigungsmitteln, da diese das Metall angreifen können.

Lederarmband:

  • Das Leder kann durch Wasser Schäden nehmen, wie z.B. an den Verleimungen
  • Nehmen Sie das Lederarmband von der Uhr und reinigen Sie diese oberflächlich mit Lederseife und vermeiden ein Durchtränken des Bandes
  • Sollten Sie die Uhr täglich benutzen, sollte aus hygienischen Gründen das Band jährlich getauscht werden. Da Leder ein natürliches Material ist, kann durch dieses Schmutz und Feuchtigkeit aufgesogen werden und allergische Reaktionen auslösen.

Reinigung:

  • Benutzen Sie ein weiches Baumwolltuch 
  • Bewahren Sie Ihre Armbanduhr an trockenen und staubfreien Orten auf, am besten in der Uhrenbox. Vermeiden Sie Temperaturen von unter -10 °C und über +50 °C
  • Halten Sie Ihre Uhr nicht unter fließendes Wasser, sondern wischen diese feucht ab. Uhren mit einer Wasserdichtigkeit von über 10 Bar können unter fließendes Wasser gereinigt werden.
  • Ultraschallbäder sind für Armbanduhren ungeeignet und können durch die hochfrequente Schwingung ins Gehäuse gelangen